Mit dem Traktor um den Schluchsee

Na ja, so richtig ‚mit dem Traktor‘ war’s ja nicht, aber nah dran. Gerade bin ich hier im tiefsten Schwarzwald (genauer gesagt im Hochschwarzwald) im Urlaub, und da ist es einfach Pflicht, die Gegend zu erkunden.

Ich kriege zwar erst morgen mein Mountainbike, zu meinem MTB-Fahrtrainingstag (ich werde berichten! ;-), aber das Wetter war einigermaßen in Ordnung, so dass ich raus wollte und ein Stück von der Gegend sehen. Da das Hotel Adler auch Räder verleiht, dachte ich mir „das ist doch toll, dann gehst du es heute etwas gemütlich an, und fährst schön entspannt den Radweg von Häusern zum Schluchsee; einmal drumherum und wieder zurück zum Hotel. Reichlich 30 km – kann ja nicht so schwer sein!“ Quasi ein warm up 🙂

Tja … dieses „kann ja nicht so schwer sein“ hielt genau bis zum dem Moment, an dem ich mein Leihrad sah. CityRad der kompakteren Sorte! Und sogar mit Gepäckkörbchen 😉 Ha! Das sollte ein Spaß werden.

Super-Spezial-Sonderrad ... leichtgängig. leichtgewichtig. wendig :-)

Aber was soll’s … davon lässt man sich ja nicht den Spaß verderben! Ich jedenfalls nicht!

IMG_3530

Doch ich war ziemlich froh, dass ich mich doch für die offizielle Radweg-Tour entschieden hatte. Einfach mal in den Wald (den es hier ziemlich viel gibt) und drauflosfahren wäre damit nun wirklich kein richtiges Vergnügen gewesen.

Nachdem ich dann erst mal ein paar kleinere Modifiktionen vornehmen musste (Sattelneigung ändern … ich bin einfach immer nach vorn weggerutscht / Sattelhöhe so feststellen, dass ich nicht nach jeden 500 m völlig eingesunken auf dem Rahmen sitze … das war irgendwie alles nicht mehr so ganz fixierbar 🙂 ) – ging es endlich los, Richtung Schluchsee. Obwohl es doch bergab ging, musste ich immer treten. So schwer ist das Rad gerollt…

Und dann kam der Berg! War ich noch richtig? Ein See – oben? Ja, der Schluchsee ist ein Stausee und liegt oben … zumindest höher als Häusern. Da gilt es ein paar Höhenmeter zu bewältigen… auch mit einem Rad, so ‚leichtgängig‘ wie ein Traktor 😉

IMG_3536

Aber ich hab’s geschafft. Leider hat sich die Sonne dann doch etwas verkrümelt – wie man hier auf dem Bild gut sehen kann. Und ich war ziemlich froh, eine herbsttaugliche Jacke dabei zu haben. War schon etwas frisch, wenn die Sonne weg war.

Und dann war er endlich da, der Schluchsee. Hier am südlichen Zipfel und am Ostufer.

Schluchsee ... irgendwo auf dem Weg drumrum Schluchsee ... irgendwo auf dem Weg drumrum

Und ich musste drumrum fahren. ‚Traktor‘-Rad hin oder her. Das ist einfach Pflicht!. Hier meine schönsten Eindrücke (zugegeben, alle vom Westufer):

Schluchsee ... irgendwo auf dem Weg drumrum Schluchsee ... irgendwo auf dem Weg drumrum Schluchsee ... irgendwo auf dem Weg drumrum Schluchsee ... irgendwo auf dem Weg drumrum

Ein paar mal habe ich mich am Ostufer verfahren. Ja, es gibt einen Rundweg. Und ja, der ist bestimmt super ausgeschildert … nur ICH hab ihn nicht gesehen. Hat mich zwei unnötige ‚Traktor‘-Hügelauffahrten gekostet. Aber was soll’s … war ein gutes Training 🙂 .

Insgesamt fand ich das westliche Ufer wesentlich schöner zu fahren, und das hat man auch an der Vielzahl von Wanderern gemerkt. Denen ging es offensichtlich genau so. Der Radweg am östlichen Ufer führt eigentlich nur an der Straße entlang. Am Westufer geht es durch den Wald oder nah am Waldrand entlang. Der Herbst strahlte plötzlich in seinen schönsten Farben.

Herbst am Schluchsee

Das war wirklich schön, und da die Sonne dann doch noch mal zum Vorschein kam, gab es wunderbare Momente – allemal ein Foto wert!

 Herbst am Schluchsee IMG_3597

IMG_3601  Herbst am Schluchsee

Und das war die ganze Tour … mit allen Verfahrern und unnötigen Abstechern. Ein schöner erster Urlaubstag – auch mit ‚Traktor‘ 😉

Download

Anja Keller

Draußen sein, Radfahren oder Wandern ist ein guter Ausgleich zur Schnelligkeit des Alltags.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.
Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!

Schließen