Ich war dabei!

Zielfoto: Ich stehe an der Mündung der Havel in die Elbe. Noch vor einer Woche hatte ich wirklich richtig Bedenken, dass ich das durchhalte. Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man am Tag 80 km fahren kann.

Aber ich muss sagen:

MAN KANN und es war eine so umwerfende Erfahrung, dass ich das eigentlich nicht beschreiben kann.

Und das war (zumindest ein Teil) der duften Truppe, deren Weg ich eine Woche begleiten durfte. Da sind (v.l.n.r.):

Rolf, Bea, Jürgen, Klaus, Anja (also ich), Gabi, Frank, Manfred, Bernd (auch Papa genannt :-))

Leider fehlen auf diesem Foto Fred (der sich wie immer grad treu um unser Gepäck(auto) kümmert, sowie Michaela und Sigrid, die schon am anderen Ufer den Sekt kalt gestellt haben.

Und das waren unsere treuen Begleiter, die uns manch schmerzenden Hintern verursacht aber letztlich treu an’s Ziel gebracht haben: unsere Räder.

Anja Keller

Draußen sein, Radfahren oder Wandern ist ein guter Ausgleich zur Schnelligkeit des Alltags.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Gratulation, gute Leistung, vor allem heute bei der Hitze. Zeit für ein isotonisches Getränk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.
Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!

Schließen